By Kathia Serrano-Velarde

Evaluation, Akkreditierung und Politik analysiert die Entstehung eines deutschen und europäischen Marktes der Qualitätssicherung für die Hochschullehre. Der so genannte Bolognaprozess verpflichtet die europäischen Mitgliedsstaaten, Anstrengungen vorzunehmen, um das Hochschulstudium vergleichbarer zu machen und teilweise sogar zu vereinheitlichen. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung bildet die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen, die von nationalen reviews- und Akkreditierungsagenturen auf ihre Qualität geprüft und zertifiziert werden müssen. Im Fokus der Untersuchung steht ein Strukturbildungsprozess, der die Gründung deutscher reviews- und Akkreditierungsagenturen als Teil einer nationalen Reform der Hochschulsteuerung motivierte. Dieser Strukturbildungsprozess hatte weit reichende Implikationen für die deutsche und europäische Hochschulpolitik, die in der Studie qualitativ und quantitativ ergründet werden.

Die Studie wurde mit dem Europapreis 2007 des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller ausgezeichnet.

Show description

Read or Download Evaluation, Akkreditierung und Politik: Zur Organisation von Qualitätssicherung im Zuge des Bolognaprozesses PDF

Best german_11 books

Die Mitläufer Oder Die Unfähigkeit zu fragen: Auswirkungen des Nationalsozialismus auf die Demokratie von heute

Als die Forschungsarbeit, die Grundlage zum vorliegenden Buch, abge schlossen conflict, stand die Mauer in Berlin noch, und es gab keine Anzei chen fUr zunehmende Gewalt, Auslanderfeindlichkeit und erstarken den Rechtsextremismus. Und doch lieB diese Studie zwei Schliisse zu: die "Wiederkehr des Verdrangten," die NS-Zeit, konnte in Deutschland und Osterreich jederzeit wiederzum Durchbruch kommen; die Folgen des "Mitlaufer" -Syndroms willden den (damals noch bestehenden) Ost blockstaaten, vor aHem aber der DDR, noch bevorstehen.

Dizionario Economico-Commerciale / Wirtschaftswörterbuch: Parte Prima: Tedesco — Italiano / Teil 1: Deutsch — Italienisch

Über 23. 000 Stichwörter aus der Wirtschafts- und Rechtssprache machen das Gabler Wirtschaftswörterbuch Italienisch zu einer unentbehrlichen Arbeitshilfe für Fach- und Führungskräfte, die in Wirtschaftsbeziehungen zu Italien stehen. Viele Beispiele und Formulierungshilfen verdeutlichen die Anwendung spezieller Fachbegriffe und erhöhen den Nutzen nicht nur für Praktiker in Unternehmen, sondern auch für Übersetzer und Dolmetscher.

Additional resources for Evaluation, Akkreditierung und Politik: Zur Organisation von Qualitätssicherung im Zuge des Bolognaprozesses

Example text

Bildung durch Wissenschaft ist demzufolge eine soziale Existenzform, die nur an der Universität gelebt werden kann, weil sie dem Wesen nach die freie Suche an einem freien Ort voraussetzt. An der Universität wird die Organisation des wissenschaftlichen Betriebs nach dem fundamentalen Prinzip der (individuellen) Einsamkeit und Freiheit gestaltet: „Der Universität ist vorbehalten, was nur der Mensch durch und in sich selbst finden kann, die Einsicht in die reine Wissenschaft. Zu diesem SelbstActus im eigentlichsten Verstand ist nothwendig Freiheit, und hülfreich Einsamkeit, und aus diesen beiden Punkten fliesst zugleich die ganze äussere Organisation der Universität“ (Humboldt 1964: 191).

The first links routine evaluation with strategic evaluation. The second is the shift from a priori evaluation to an a posteriori evaluation. The growing interest of governments in strategic evaluation reflects, of course, their desire to see higher education itself develop strategic management capacities. (…) The second shift, from a priori to a posteriori evaluation also reflects where it does not reinforce the displacement of resource control from an ex ante mode based on input towards an ex post mode based on output“ (Neave 1991: 245).

Eine Aufgabenteilung zwischen Staat und Hochschule wurde niemals festgesetzt, sodass ein informelles Arrangement zustande kam. Die Universität erhielt gewisse Autonomien und Finanzzuweisungen, im Gegenzug musste sie systemkonform funktionieren und den staatlichen Apparat mit akademisch ausgebildeten Beamten unterfüttern (Bruch 1999). Eine institutionelle Autonomie bestand nur, insofern der Staat sie der Universität unter bestimmten Bedingungen zusprach. Uwe Schimank erläutert dieses Phänomen mit folgenden Worten: „Gewollte staatliche Steuerungsverzichte können darauf zurückgehen, dass man die Autonomie der Forschung respektieren will (…).

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 20 votes